Odin - zur ewigen Erinnerung

 

Hier sitz' ich nun an seinem Grab,

denk' an all' die Jahre, die er gab .

Es waren Jahre voller Glück

nun liegt er hier, kommt nicht zurück.

Wie gerne wir zusammen waren,

in diesen langen zehn Jahren,

er war mein bester, treu'ster Freund

Liebe zu zeigen - er niemals hat versäumt .

 

Schlechte Laune er nicht kannte,

böse Gedanken er verbannte -

wenn jemand ich brauchte war er hier

war ich traurig, half er mir .

Sein Kopf lag stets auf meinem Knie

um Trost zu bitten braucht' ich nie,

seine Pfote er mir reichte

und nicht von meiner Seite weichte .

 

Dann kamen Krankheit, Schmerz und Qual -

das Leben ließ ihm keine Wahl -

doch wollt er weiter bei mir sein

verbiss sich Schmerzen, Qual und Pein .

Es kam die Zeit in meinem Leben

wo all' meine Liebe ich ihm musst' geben,

musst' ihn erlösen von all seinen Schmerzen -

tat´s noch so weh in meinem Herzen .

 

Sein Kopf lag still in meinem Arm - ein letzter stummer Blick ,

er wußt' genau was jetzt geschah - nichts führe ihn zurück .

 

Sein Kopf er lag in meiner Hand

als seine Seele Frieden fand!

 

In ewigem Gedenken , Dein Herrchen